Medion Notebook Test

Medion war bis zum Aktienkauf von Lenovo der größte deutsche und europäische Computerhersteller. Medion stützt sich vor allem auf die Produktion von Notebooks und wird über überwiegend über die Einzelhandelskette Aldi vertrieben. Die Laptops und Notebooks von Medion wurden von vielen Experten getestet. Dabei können die Modelle oft im Preis-Leistungstest besonders überzeugen. Die Testnoten reichen immer wieder von „gut“ bis „sehr gut“. Die Notebooks liegen im mittleren Preissegment und lohnen sich vor allem für durchschnittliche PC Nutzer. Aber auch Gamer kommen auf ihre Kosten. So kann das Modell Erazer P7648 von Computerbild eine gute Testwertung von 2,41 erhalten.

Wer sich für einen Medion Notebook entscheidet, trifft in der Regel eine gute Entscheidung. Für ein gutes Gerät muss nicht mehr als 400 EUR ausgegeben werden. Auch die Tests zeigen, dass Medio gute Laptops zu bieten hat.

Finden auch Sie Ihren passenden Medion Notebook


Medion Notebook Test: Die Kundenerfahrungen

Einer der wichtigsten Tests sind die Kundenbewertungen. Bei Amazon wird der MEDION MD 99904 E6415 besonders gut bewertet. Weitere Bestseller der Medion Notebooks:

Medion kann vor allem im Preis überzeugen. Mit 379 EUR handelt es sich beim Testsieger um ein sehr günstiges Modell, das zudem gute Leistungen anbieten kann. Gelobt wird vor allem der gute Bildschirm als auch das stabile Gehäuse. Im Vergleich dazu, kann das preisgünstige HP Modell 15-ba023ng die Tester von Chip.de nicht überzeugen. Der Medion AKOYA E6424 hingegen wird von Chip mit sehr guten Testnoten versehen. Lesen Sie auch hier mehr zu den Notebooks bis 400 EUR.

Passenden Notebook finden >

CHIP bewertet Medion Akoya und Erazer mit sehr guten Testnoten

Im ersten Fazit urteilt Chip, dass vor allem die „opulente Ausstattung“ und das Display überzeugen. Der Preis von 599 EUR ist unschlagbar. Darüber hinaus ist das Notebook dünn und wiegt mit 2,3 Kilogramm auch nicht viel. Das Gerät ist bietet eine sehr gute Performance und Ausstattung, die kaum Wünsche offen lässt. Was das Notebook bietet:

  • Windows-10
  • 1 TByte Festplatt
  • 128 GByte SSD
  • DVD Brenner
  • W-Lan (ac-Standart)
  • 4 USB-Ports

Weiterhin ist es mit den neusten Core i5-Prozessor von Intel ausgestattet. Vielleicht ist das Notebook für Gamer nicht geeignet, jedoch als Arbeitslaptop hervorragend. Überraschend ist auch das bei diesem Preissegment solch ein gutes Full HD Display integriert ist. Negativ gewertet wird die durchschnittliche Akkulaufzeit von bis zu 8 h. Chip hat auch das Gaming Notebook Medion Erazer X7849 für der Zeit stolze 1999 EUR getestet und ist auch bei diesem Laptop zu einem guten Testergebnis gekommen. Lediglich der Preis wird bemängelt, die Ausstattung ist jedoch unvergleichlich.

Sale

Computerbild testet drei Medion Modell und bewertet Akoya P6670 am besten

Computerbild hat in der Vergangenheit drei Notebooks von Medion getestet:

  1. Medion Erazer P7648
  2. Medion Akoya E7424
  3. Medion Akoya P6670

Alle drei Geräte bekommen gute Testwertungen. Wobei das Akoya Modell E7424 nur ein befriedigend erhalten kann. Am besten bewertet wurde das Notebook Medion Akoya P6670. Wie auch schon Chip wird das Modell für 599 EUR als hervorragender Laptop eingestuft. Hervorgehoben wird das hohe Arbeitstempo, die super Bildqualität, die Festplatte (932 GB), SSD (119 GB) sowie WLAN-ac und Bluetooth 4.2.

Medion Notebook im Praxistest von PC Welt

Neben Computerbild und Chip.de sind die Testbewertungen von PC Welt noch interessant. Hier haben die Experten zwei Geräte getestet: Medion P7648 und Akoya E7424. Der Akoya E7424 ist das wesentlich neue Modell von Medion und seit Januar 2017 bei Aldi Nord verfügbar. Für die Alltagsnutzung ist das gerät mit 499 EUR optimal. Das etwas teurere Modell Medion P7648 für 899 EUR hat etwas mehr zu bieten als sein Vorgänger. Positiv hervorgehoben wird der Core i7-7500U Prozessor und die 16 GByte RAM. Verbessert wurde auch die Grafikkarte als auch der lokale Speicher von GB DDR3.

Passenden Notebook finden >